Termine 2018

Gruppentreffen

Am 3. Mittwoch im Monat um 19 Uhr im Peter-Rantzau-Haus Ahrensburg

(Manfred-Samusch-Straße 9, links neben dem Rathaus)

 


 

 Termine 2018

 

Mittwoch 17. Januar

 

Mittwoch 21. Februar

 

Mittwoch 21. März

 

Mittwoch 18. April

 

Mittwoch 16. Mai

 

Mittwoch 20. Juni

 

Juli und August --> Sommerpause   (Achtung! Keine Gruppentreffen)

 

Mittwoch 19. September

 

Mittwoch 17. Oktober

 

Mittwoch 21. November

 

Mittwoch 12. Dezember --> Weihnachtsfeier - ACHTUNG 2. Mittwoch

 

From Address:

Termine 2017

Gruppentreffen

Am 3. Mittwoch im Monat um 19 Uhr im Peter-Rantzau-Haus Ahrensburg

(Manfred-Samusch-Straße 9, links neben dem Rathaus)

 

Weiterlesen: Termine 2017

Termine 2015

Gruppentreffen

Am 3. Mittwoch im Monat um 19 Uhr im Peter-Rantzau-Haus Ahrensburg

(Manfred-Samusch-Straße 9, links neben dem Rathaus)

 

Weiterlesen: Termine 2015

Termine 2016

Gruppentreffen

Am 3. Mittwoch im Monat um 19 Uhr im Peter-Rantzau-Haus Ahrensburg

(Manfred-Samusch-Straße 9, links neben dem Rathaus)

 

Weiterlesen: Termine 2016

Termine 2014

Gruppentreffen

Jeden 3. Mittwoch im Monat um 19 Uhr im Peter-Rantzau-Haus Ahrensburg

(Manfred-Samusch-Straße 9, links neben dem Rathaus)

 

Weiterlesen: Termine 2014

Multiple Sklerose News

Multiple Sklerose Nachrichten - DMSG

  • Der Wirkstoff Siponimod (Handelsname: Mayzent ®) ist in den USA bereits zur Behandlung der Multiplen Sklerose zugelassen. In Deutschland kann der Wirkstoff in Ausnahmefällen ebenfalls schon jetzt eingesetzt werden.

  • Zu einem besonderen Kinoerlebnis hatten Regisseurin Fanny Bräuning, Filmverleiher Rise and Shine Cinema und der Bundesverband der Deutschen Multiple Sklerose eingeladen. Schon der Film "IMMER UND EWIG" war ein Erlebnis. Doch durch ein tolles Rahmenprogramm konnten bundesweit zahlreiche Menschen einen außergewöhnlichen Kinoabend erleben.

  • Seit Jahren hält sich die Befürchtung, dass Impfungen die Gefahr erhöhen, an Multipler Sklerose zu erkranken. Laut einer neuen Studie deutscher Forscher scheint dieser Zusammenhang allerdings unwahrscheinlich. Eine große Menge an Patientendaten liefert eindeutige Hinweise: Impfungen erhöhen das MS-Risiko nicht.

Wer ist online

Aktuell sind 48 Gäste und keine Mitglieder online